Norbert Bischof Portrait
english
Contact
Aktuell
Forschung und Lehre
Publikationen
Buecher
Einzelbeitraege und Skripten
Praesentationen
Portrait
Berufliche Taetigkeit
Mitgliedschaften und Dienste
Werdegang
Kontakt
home

Beruflicher Werdegang

Seit 1997 Honorarprofessor an der Ludwig Maximilians Universität München
1975-1997 Ordentlicher Professor für allgemeine Psychologie experimentell-mathematischer Richtung, Direktor der bio-mathematischen Abteilung des Psychologischen Instituts der Universität Zürich
1973-1975 Sherman Fairchild Distinguished Scholar am California Institute of Technology, Division of Biology, Pasadena, auf Einladung von M. Delbrück
1970 Habilitation an der Universität München, Philosophische Fakultät, Fach Psychologie. Kolloquium: Zur Phylogenese des Inzest-Tabus. Probevorlesung: Verstehen und Erklären in der Wissenschaft vom Menschen
1966-1975 Wissenschaftlicher Assistent bei K. Lorenz am Max-Planck-Institut für Verhaltensphysiologie, Seewiesen (1973-1975 beurlaubt)
1966 Promotion an der Universität München. Hauptfach: Psychologie (R. Bergius). Nebenfächer: Zoologie (H.J. Autrum), Philosophie (A. Wenzl). Dissertation: Grundlagen und Probleme einer Psychophysik der Raumwahrnehmung
1965-1973 Lehrauftrag für Psychologie an der Universität München
1965-1966 Verwaltung einer wissenschaftlichen Assistentenstelle am Psychologischen Institut der Universität München bei R. Bergius; Abschluss mit Promotion
1958-1965 Stipendiat der Deutschen Forschungs-
gemeinschaft
am Max-Planck-Institut für Verhaltensphysiologie, Seewiesen, Abteilung von Holst
1956-1958 Eignungsgutachter im Institut für Flugmedizin der Deutschen Versuchsanstalt für Luftfahrt
WS 1956/57-
SS 1958
Studium der Psychologie und der Zoologie (Universität München) zur Vorbereitung auf die Promotion
SS 1952-
SS 1956
Studium der Psychologie (Universität München); Abschluss mit dem Diplom-Examen
SS 1950-
WS 1951/52
Studium der Philosophie (Phil.-Theol. Hochschule Bamberg)
WS 1949/50 Studium der Mathematik und der Physik (Phil.-Theol. Hochschule Bamberg)
1946-1949 Oberschule an der Jesuitenstrasse in Bamberg, daselbst Abitur
1940-1944 Oberschule am Zwinger in Breslau